PRESSEMITTEILUNG

Die HABA-Firmenfamilie ehrt ihre Jubilare

25 und 40 Jahre Betriebszugehörigkeit – ein guter Grund, Danke zu sagen und zu feiern

Bad Rodach, 08. November 2019 – Bei einer feierlichen Abendveranstaltung wurden insgesamt 21 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihre Verbundenheit mit der HABA-Firmenfamilie geehrt. 17 der Jubilare feierten ihre 25-jährige Betriebszugehörigkeit, vier Jubilare sind dem Familienunternehmen bereits seit 40 Jahren verbunden.

Für ihre Loyalität, ihr Engagement und ihren Einsatz wurden die Jubilare jetzt in besonderer Weise gewürdigt. Die Gratulanten zollten ihnen in ihren Festreden Respekt und Anerkennung. Durch den Abend führte Ralf de Bruyn, Leiter Personal der HABA-Firmenfamilie, der in seinen Begrüßungsworten den deutschen Schriftsteller Theodor Fontane zitierte: „Alles Alte, soweit es Anspruch darauf hat, sollen wir lieben, aber für das Neue sollen wir recht eigentlich leben“. Mit diesen Worten stellte er den Abend ins Zeichen des Bewahrens und Veränderns. Aufgegriffen wurde dieses Thema auch von den Gesellschafterinnen Sabine und Heike Habermaass. „Das Alte lieben – das Neue leben. Das Alte, darunter verstehen wir unsere Tradition, unsere Geschichte und auch die Erfolge und Misserfolge. Dazu gehört für uns aber vor allem auch das Bekenntnis, ein Familienunternehmen zu sein und es auch zu bleiben. Das wollen und werden wir beibehalten“, so Heike Habermaass. „Neues brauchen wir dringend und das geht nur über Veränderung. Wir brauchen den Fortschritt, um unsere Tradition bewahren zu können“, ergänzte Sabine Habermaass und fügte an die Jubilare gewandt hinzu: „Ohne Sie wären wir nicht da, wo wir jetzt stehen. Und ohne Sie können wir auch nicht den Weg gehen, der noch vor uns liegt. Wir brauchen Sie dazu.“

Geschäftsführer Tim Steffens, der seit Juni diesen Jahres in der HABA-Firmenfamilie tätig ist, würdigte in besonderer Weise die Leistung der Jubilare: „All Ihre Jahre zusammengenommen, jeder Handgriff, den Sie getätigt haben, jeder Gedanke, den Sie geteilt haben, jeder Erfolg, den Sie gefeiert und jede Niederlage, die Sie erlebt haben, hat dieses Unternehmen geformt und im Wesenskern zu dem gemacht, was ich heute vorfinde: ein Familienunternehmen mit einem unglaublich hohen Sympathiewert und tollen Produkten!“ Gleichzeitig warf Tim Steffens auch einen Blick in die Zukunft: „Ich freue mich auf die gemeinsame Zeit, die vor uns liegt.“

 

Für ihre 40-jährige Mitarbeit wurden geehrt:

Ulrich Herbst, Rainer Mäder, Carl Remane, Rainer Sorg

 

Für ihre 25-jährige Mitarbeit wurden geehrt:

Kai Arnold, Alexander Blatt, Diethard Deckert, Ralf Hofmann, Harald Jentsch, Petra Kempf, Karin Kinder, Sabine Kraußer, Petra Kurnoth, Sven Oberender, Corinna Otto, Andreas Rauer, Michael Scheler, Matthias Stelzner, Anne Marie Tusche, Katja Weigandt, Liane Wolf
 

Downloads: