PRESSEMITTEILUNG

Arbeiten für die schönste Zielgruppe der Welt

Zukunft zum Anfassen: der Weg in die HABA-Firmenfamilie

 

Bad Rodach, 08. Juni 2018 – Am 15. Juni 2018 lädt die HABA-Firmenfamilie bereits zum fünften Mal nach Bad Rodach ein und öffnet von 15 bis 19 Uhr anlässlich der Veranstaltung „Zukunft zum Anfassen – Ihr Weg in die HABA-Firmenfamilie“ die Türen des Unternehmens. An diesem Tag besteht für Schüler, Studenten, Absolventen und Berufstätige mit Lust auf Veränderung die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen des international erfolgreichen Wirtschaftsunternehmens zu werfen, das die Region seit mittlerweile 80 Jahren prägt.

„Wir sind kein klassisches Handelsunternehmen“, sagt Ralf de Bruyn, Geschäftsleiter Personal in der HABA-Firmenfamilie. „Was uns auszeichnet und was uns erfolgreich macht, sind unsere Eigenmarken und -entwicklungen. Wir stecken viel Leidenschaft in unsere Produkte: Von der ersten Idee bis hin zur Vermarktung und dem Versand an den Kunden kommt alles aus unserer Hand. Das bringt eine große Vielfalt an Berufsbildern mit sich – ob handwerklich, technisch, kaufmännisch oder kreativ.“ Diese Vielfalt spiegelt sich in 16 verschiedenen Ausbildungsberufen und acht dualen Studiengängen wieder. Berufseinsteiger haben so zahlreiche Möglichkeiten, ihren eigenen Weg in das Unternehmen zu finden. In der HABA-Firmenfamilie arbeiten verschiedene Marken an einem gemeinsamen Ziel: Die besten Produkte für die schönste Zielgruppe der Welt, Kinder und ihre Familien, anzubieten.

Am 15. Juni 2018 präsentieren sich die einzelnen Fachbereiche und ihre Mitarbeiter, die sich viel Zeit nehmen, um die Fragen der Besucher zu beantworten. „Das ist die Gelegenheit, das Unternehmen in all seinen Facetten kennenzulernen: Wer sind wir? Wie ticken wir? Und zwar nicht über das Internet oder Berufsbroschüren, sondern ganz persönlich.“, so Ralf de Bruyn zu der Veranstaltung „Zukunft zum Anfassen“. Das Rahmenprogramm reicht von einem Vortrag des Geschäftsführers Karl Fischer zu der Entwicklung des Unternehmens über informative Präsentationen zur Ausbildung, dem dualen Studium und Hochschulpraktikum bis hin zu einer Werksführung durch die Spielwarenfertigung.

 

Downloads: